Fachberatung unter
03662614970

Rauchsauger | Schornsteine & Zubehör

Wenn der Schornstein nicht mehr richtig zieht, kann ein Rauchsauger helfen. Dieses Gerät verhindert, dass schädliche Gase vom Kamin in den Wohnraum austreten. Damit erhöhen Sie die Sicherheit Ihres Kaminofens.

Zweck der Rauchsauger

Die Abgase in einem Kamin leiten sich durch den im Schornstein herrschenden Unterdruck in das Rohrsystem ab. Witterungsbedingt kann es zu viel an Unterdruck geben und der Schornstein saugt zu viel Luft aus der Feuerstätte. Das führt zur Erhöhung des Brennstoffverbrauchs sowie der Schadstoffemissionen und erhöht die Betriebskosten. In diesen Fällen hilft ein Zugbegrenzer, um die Abgasableitungen von Feuerstätten zu regulieren. Gibt es zu wenig Unterdruck, leitet der Schornstein die Abgase nicht ab und sie können in den Wohnraum gelangen. Ein Rauchsauger verhindert, dass Qualm in den Wohnraum gelangt, Ruß abgelagert wird und das Feuer ausgeht.
 

Keine Dauerlösung!

Ist der mangelnde Zug im Kamin nicht nur wetterbedingt, reicht ein Rauchsauger auf Dauer jedoch nicht aus. Dann lässt sich eine Schornsteinsanierung und der Austausch der Schornsteinkomponenten nicht vermeiden. Andauernde Heizprobleme können darauf hindeuten, dass Höhe und Weite des Kamins nicht richtig auf die Gasmenge und die Temperatur der Feuerstätte abgestimmt sind. Ein schlecht ziehender Schornstein ist eine Gefahr für die Gesundheit: Verbrennungsgase können in den Raum strömen und zu lebensgefährlichen Kohlenmonoxid-Vergiftungen führen. Ein Rauchsauger ist auch nicht für einen Pelletofen geeignet.
 

Funktionsweise

Die Installation eines Rauchsaugers im Schornstein hilft dabei, kurzzeitige Störungen des Rauchabzugs zu beseitigen, um den Ofen problemfrei nutzen zu können. Rauchsauger sind eine Art von elektrisch betriebenem Ventilator. Sie saugen die Abgase in der Heizanlage ab, denn sie sorgen im Schornstein für den notwendigen Unterdruck.
Der Rauchsauger nutzt die Frischluft von außen, um für Zug im Kamin zu sorgen, was  Abgase und Rauchgase absaugt. Ein Drehzahlregler reguliert die Steuerung des Rauchsaugers. Ist der Ofen nicht in Betrieb ist, kann ein Rauchsauger als Lüftung für den Raum dienen.
 

Montage

Es gibt mehrere Rauchsauger Varianten und unterschiedlichen Größen, um sich jedem Schornstein anpassen zu können. Das bevorzugte Material ist Edelstahl und es gibt spezielle runde Rauchsauger mit Einschub für doppelwandige Edelstahlschornsteine. Für gemauerte Schornsteine sind Rauchsauger mit einer Sockelplatte erhältlich. Voraussetzung für die Montage ist, dass es in Kaminnähe eine Stromquelle gibt. Die Montage selbst ist relativ unkompliziert. Jedoch geht es um Rauchgase und Ihre Sicherheit beim Kaminofenbetrieb. Auch sind Dacharbeiten am Schornstein nicht ungefährlich. Es ist daher anzuraten, Dimensionierung, Montage und Einstellung eines Rauchsaugers den Fachleuten zu überlassen.  
 
© 2021 schornsteinkomponenten.de