Fachberatung unter
03662614970

Schornsteinabdeckung | Schornsteine & Zubehör

Eine Schornsteinabdeckung oder Schornsteinhaube schützt den Schornstein vor Witterung. Damit lässt sich auch die Versottung der Rohre verhindern. Das am häufigsten verwendete Material ist Metall.

Arten von Schornsteinabdeckung

Schornsteine im Außenbereich sind jeder Witterung ausgesetzt, was sie schneller versotten lässt und mit der Zeit sogar zerstören kann. Kaminrohre sind durch eindringenden Schmutz gefährdet und Vogelnester können den Abzug verstopfen. Fallwinde oder die Feuchtigkeit durch Regen und Schnee genügen bereits, um den Abzug der Abgase zu behindern. Vor all diesen Umwelteinflüssen und möglichen Schäden schützt die Schornsteinabdeckung. Sie ist auch unter der Bezeichnung Schornsteinhaube, Regenhaube, Kaminhaube oder Kaminabdeckung bekannt. Der Schutz des Kaminrohrs bedeutet zugleich Schutz des Mauerwerks. Sie können somit teure Sanierungskosten vermeiden.
 

Material

Die beliebteste Art der Schornsteinabdeckung besteht aus Metall, wie etwa Edelstahl oder Kupfer. Es gibt sie in unterschiedlichen Modellen in ansprechender und moderner Optik. Edelstahl ist besonders robust und witterungsbeständig und lässt sich einfach reinigen. Kupfer ist besonders dekorativ Optik und setzt mit der Zeit eine schöne Patina an. Beliebt ist auch die Schornsteinabdeckung aus Beton, denn sie ist noch robuster als die Modelle aus Edelstahl.
 

Formen und Bezeichnungen

Kaminabdeckungen gibt es in spitzer, langer, geschwungener Form oder simpler Grundform. Mit der Zeit haben sich spezielle Bezeichnungen für bestimmte Formen der Schornsteinabdeckung durchgesetzt. Eine Kaminhaube aus Beton ist auch bekannt als Orkanaufsatz. Die sogenannte Napoleonhaube besteht meist aus Kupfer und hat eine geschwungene Form, welche an die Kopfbedeckung Napoleons erinnert.
 
Eine flache rechteckige Metallscheibe auf vier Streben kennt man auch unter der Bezeichnung Meidinger Scheibe. Dies ist für all jene Kamine geeignet, bei denen ein funktionales Design ohne Schnörkel im Mittelpunkt steht. Weitere Modelle sind aufklappbar und daher praktisch zu reinigen. Andere Schornsteinabdeckungen haben eine Zusatzfunktion wie etwa Luftdüsen, die einen optimalen Rauchgasaustritt ermöglichen.
 

Montage

Die Montage einer Schornsteinabdeckung ist mit einigem handwerklichen Geschick auch selbst möglich. Jedoch ist zu bedenken, dass es sich bei Arbeit am Dach um eine gefährliche Angelegenheit handelt und es besonderer Sicherheitsvorkehrungen bedarf. Es sollten daher eher Fachleute wie Schornsteinbauer oder Dachdecker beauftragt werden, schon für die eigene Sicherheit.
 
 
© 2021 schornsteinkomponenten.de