Fachberatung unter
03662614970

Schornsteinwinkel | Schornsteine & Zubehör

Die sogenannten Schornsteinwinkel sind spezielle Rohrverbindungsteile. Sie ermöglichen  die Schrägführung von Kaminen. Diese Bauteile sind in vielen Variationen erhältlich.

Einsatzgebiet

Wenn es um den Neubau und um den Umbau von Heizanlagen geht, sind die sogenannten Schornsteinwinkel ein wichtiger Bauteil. Nicht bei allen Häusern und Wohnanlagen ist es möglich, eine Abgasleitung völlig gerade und senkrecht zu führen. Vielfach muss ein Teil der Rohrleitung schräg oder gar um eine Ecke geführt werden. Die Abschrägung eines Kaminschachts ist beispielsweise dann notwendig, wenn ein Hindernis wie ein Dachbalken nicht einfach durchbohrt werden kann. Die speziellen abgewinkelten Steckverbindungen zur Vorbeiführung einer Rohrleitung sind daher eine praktische Lösung.
 

Arten von Schornsteinwinkeln

Schornsteinbögen und Schornsteinbögen sind in unterschiedlichen Materialien und verschiedenen Winkelmaßen erhältlich wie etwa 15, 30, 45 und 90 Grad. Das beim Heizungsbau am häufigsten eingesetzte Material ist Edelstahl. Das Winkelmaß von 90 Grad ist mit oder ohne Reinigungsöffnung erhältlich. Schornsteinwinkel sind in allen gängigen Durchmessern erhältlich. Bei doppelwandigen Rohren ist zu beachten, dass sich alle Durchmesserangaben auf das Innenrohr beziehen.
 

Muffenrohre

Für eine Heizanlage für Festbrennstoffe wie Holzscheite, Briketts und Pellets sind meist doppelwandige Edelstahlrohre in Gebrauch. Bei der Verwendung von Schornsteinwinkeln sind besondere Regelungen zu beachten.
  • Bei einem Festbrennstoff-Kamin muss ein schräg zu führender Schornstein mit isostatischen Muffenrohren für die Innenrohrsäule ausgestattet werden. Diese Muffenrohre reduzieren die Feuchtigkeit im Kamin.
  • Weiters müssen zur Montage die fertig konfektionierte Schornsteinbögen verwendet werden, wo die notwendigen Revisionsöffnungen vollverschweißt sind. Diese Rohrbögen sind  wärmegedämmt und halten Rußbrand bis zu 1000 Grad Celsius stand.

Montage

Für die meisten Schornsteinwinkel und auch die  Isostatischen Muffenrohre ist bei der Montage kein spezielles Werkzeug notwendig. Die einzelnen Teile lassen sich einfach zusammenstecken und mit Hebelschließbändern fixieren.
 
Für die Montage gilt es auch die DIN-Norm zu beachten. Diese betrifft beispielsweise den Abstand zwischen dem Schachtboden und dem Ende des schrägen Kaminrohrabschnitts, welcher höchstens 10 Meter betragen darf. Der Schornsteinwinkel muss mit einer Reinigungsöffnung versehen sein, die frei zugänglich ist.
 

Vorgaben und Zulassungen

Jedes Kaminrohr darf laut gesetzlicher Vorgabe nur eine einzige Schräge haben. Für die Schrägführung, Montage und Verfugung gelten für Schornsteinwinkel bestimmte Auflagen. Diese Vorgaben finden sich in der aktuell geltenden DIN 18160-1 für dreischalige Schornsteine. Hier ist geregelt, wie der Schornsteinbogen oder Schornsteinwinkel ordnungsgemäß und statisch korrekt zu verbauen ist. Diese DIN-Norm betrifft unter anderem gemauerte Innenschornsteine mit Innenrohr oder zweischalige Außenschornsteine aus Edelstahl. Der Einbau eines schrägen Kaminrohrs sollte daher von Fachleuten erfolgen. Es geht in diesen Fällen um Ihre Sicherheit und die Stabilität der gesamten Konstruktion.
 
© 2021 schornsteinkomponenten.de